Stichtag

In der Rechnungslegung ist der Stichtag der Zeitpunkt, zu dem weitere Geschäftsvorfälle im folgenden Berichtszeitraum erfasst werden sollen. Beispielsweise ist der 31. Januar der Stichtag für alle Transaktionen, die im Monat Januar erfasst werden. Alle Transaktionen, die nach diesem Datum erfolgen, werden im Februar oder in späteren Monaten erfasst. Das Konzept ist insbesondere bei der Durchführung einer Bestandszählung anwendbar, bei der die Empfangs- und Versandfunktionen am Ende des Stichtags geschlossen werden können, um sicherzustellen, dass die Bestandsbuchungen ordnungsgemäß erfasst werden.

Ähnlicher Artikel